#KinderBrauchenSchule

Hervorgehoben

Online Unterschriftenaktion

Kampagnenbild Kinder Brauchen Schule

Die Schulen nehmen gesamtgesellschaftlich unter verschiedenen Gesichtspunkten eine überragende Stellung ein. Hierbei ist Präsenzunterricht für die Bildung, die Gesundheit und die soziale wie psychische Entwicklung unserer Kinder unverzichtbar. Das haben die letzten Monate schmerzlich gezeigt.

Lest den vollständigen Text, unterzeichnet und helft mit, die Aktion bekannt zu machen!

Im Park wird’s Frühling – die Schulen bleiben für die allermeisten Kinder & Jugendlichen zu.

RKI Toolbox für Stufenkonzept in Schulen, Gastro, Einzelhandel und Kultur.
RKI Toolbox für Stufenkonzept in Schulen, Gastro, Einzelhandel und Kultur (18.02.2021, S. 6). RKI: „Alle eingesetzten Maßnahmen müssen kontinuierlich darauf überprüft werden, dass sie verhältnismäßig sind und nur weiter durchgeführt werden, wenn sie notwendig sind und die negativen Folgen nicht überwiegen. (S. 1)“

Wenn ich die Nachrichten verfolge und ich tue das zurzeit auf vielen Kanälen, werde ich ganz wuschig. Ich kann je länger je weniger nicht glauben, was ich erlebe.
Bereits im Mai 2020 haben wir unsere begrenzt verfügbare Energie, in diesen elenden Zeiten für Familien, dafür aufgewendet, um uns mit Hilfe einer Basis von 6500 Unterschriften Gehör zu verschaffen, dass die Kinder zurück in die Schule können.

Weiterlesen

Offener Brief an Bundeskanzlerin und KMK zum Thema Schule in Pandemiezeiten

Schreiben von Elternverbänden und Unterstützer*innen aus unterschiedlichen Bundesländern. (vom 27.01.2021)

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel,

[…] Seit Monaten fordern wir – inzwischen geradezu verzweifelt – von den
zuständigen Landesminister*innen die Erstellung stringenter Konzepte für den
Schulbetrieb in Pandemiezeiten, welche die Schaffung einer basalen,
infektionsschutzadäquaten Infrastruktur zur Sicherstellung von Präsenz-
Unterricht und -Betreuung beinhalten. Leider müssen wir konstatieren, dass
auch 11 Monate nach Beginn der Pandemie keine einheitlichen Standards zur
Umsetzung hinreichenden Infektionsschutzes existieren – in keinem
Bundesland.

Vollständigen Brief lesen

2 von 3 Räumen nicht betretbar

Mir geht auf, dass wir nochmal zurück auf den Start müssen. Die Nachrichten aus Mai 2020 sind bzgl. der Schulschließungen und deren Folgen die Gleichen wie aktuell. Und ich bleibe dabei: Schulschließungen sind keine Option. Die Maßnahme ist ebenso wie das Schließen von Jugendhilfeeinrichtungen, Krankenhäusern und Senioreneinrichtungen keine Option, wenn man der besonders schutzbedürftigen Gruppe von Kindern und Jugendlichen nicht ihre elementaren Rechte nehmen möchte.

Weiterlesen

Kinder auf Distanz

Fast scheint es schon Alltag. Es ist Winter, viel ist draußen eh nicht los. Zeit für einen kleine Chronik der Schulereignisse der letzten 3 Monate:

02.11.2020: Das Schulministerium (MSB NRW) schreibt: Schulen bleiben dauerhaft offen.
11.12.2020: MSB NRW nun: Schulen sollen Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung leisten.

Weiterlesen

Kinder am Computer – Teil 1

Windows 10 – Schutzeinstellungen (nicht nur für Minderjährige)

Die kritische Auseinandersetzung mit Software, die Unterstützung von Kindern und Eltern, um mehr Softwaresouveränität zu gewinnen, ist eine gemeinschaftliche Bildungsaufgabe. Dem Thema Schutz der Privatsphäre wird von Microsoft ein Benutzererlebnis entgegengestellt, wie es schöner nicht sein könnte.

Weiterlesen

Einschwingen

Mein Arzt fragte mich neulich, ob ich in irgendeiner Form auch belastet sei durch die krisenhafte aktuelle Situation. Ich sagte, dass ich es herausfordernd fänd, mich immer wieder einzuschwingen auf neue Vorgaben, Erlasse und Verbote und die Ausbildung meiner eigenen Einstellungen und meines persönlichen Lebensstils.

Weiterlesen

Das Neujahrsschäfchen

Auf meinem Schreibtisch steht ein Sparschaf. Dort hinein wandern im Laufe des Jahres diese und jene Münzen, die meine Geldbörse zu überfüllen drohen, Cent-Münzen, auch schon mal ein Euro. Zum Jahreswechsel leert es in der Bank meines Vertrauens ein Mitmensch dort, ich sortiere auf dem Zählbrett die Teilchen, er oder sie schreibt mir die Summe gut und meine Enkeltochter freut sich über einen kleinen Zuschuss aus diesem Schlachtefest. So wanderte ich auch diesmal nach Jahresanbruch zur Bank, durchquerte die abstandhaltende Warteschlange vor den Geldautomaten.

Weiterlesen